Kaffee und Kuchen am Nachmittag heißt in Deutschland wie? Richtig! Kaffeeklatsch. Das war schon bei den Gebrüdern Grimm so: Sie haben den vom Klappern der Kuchengabeln und dem Kichern älterer Damen begleiteten Ausdruck erst in ihre Zettelkästen, dann in ihr Wörterbuch aufgenommen. Von Wilhelm Busch wiederum stammt der Kaffeeklatsch-Grundsatz: „Gute Unterhaltung besteht nicht darin, dass man etwas Gescheites sagt, sondern dass man etwas Dummes anhören kann.“

Den Kaffeeklatsch deshalb als spießig und ommahaft abzutun, ist trotz der langen Geschichte falsch. Nicht umsonst erlebt er gerade – in Zeiten von Muffins, Cupcakes, Macarons und dem großen Comeback des Filterkaffees – ein Revival vom Allerfeinsten, ganz ohne Beigeschmack von adrett toupierten älteren Damen. Und hat sogar als „coffee klatsch“ oder „kaffee klatsch“ längst ins Amerikanische Einzug gehalten.

Und was braucht man für einen guten Kaffeeklatsch? Einen Anlass? Vergesst es! Jeder Tag kann Kaffeeklatsch-Tag sein. Einfach ein paar Freundinnen oder Freunden Bescheid sagen – ganz egal, ob persönlich, telefonisch, per E-Mail, WhatsApp oder Facebook –, dann kann es losgehen. Gut, für Besonderes wie Geburtstage darf die Einladung gern mal etwas spezieller sein. Wir haben für euch ein bisschen im Netz gestöbert und unsere Favoriten gefunden – von Stempeln über verwandelte Filtertüten bis zu aufwendig gefalteten „Karten“ ist für jeden Geschmack etwas dabei (Danke an alle genannten, dass wir sie nennen und ihre Bilder verwenden dürfen):

 

Witzige Postkarte von babykarte24 für Freunde, die man schon lange nicht mehr gesehen hat.

 

Ein Tortenstück als Einladung zu Kaffee und Kuchen von Majas-C-ards – liebevoller kann man kaum sagen: Ich freue mich auf euch!

 

Eine ungewöhnliche Einladung zum nächsten Kaffeeklatsch von sonstnochwas: handbedruckte Filtertüte mit eingebauter Karte. Einfach Datum, Zeit und Namen eintragen – und schon kann die Kaffeeklatsch-Party steigen.

 

Einladung zum Kaffeekränzchen per Holzstempel von Herz-Buffet – einfach, aber mit dem gewissen Extra.

Und sonst? Kaffeeklatsch ohne Kaffee und Kuchen funktioniert natürlich nicht. In unserem Blog werdet ihr immer fündig: Hier tischen wir euch regelmäßig Rezepte für gelingsichere, leckere Kuchen auf, die den Geschmackstest in unseren Cafés immer mit Bestnoten bestanden haben – beispielsweise für RhabarberkuchenKirschkuchen und Apfelkuchen. Dass ihr bei uns beste Kaffees aus aller Herren Länder findet, wisst ihr ja. Unsere Empfehlungen für den passenden Genuss sind auf jeden Fall der Amaro Gayo, der mit einer leichten Blaubeernote überzeugt, der Costa Rica Don Chico mit leichtem Karamellgeschmack und der Jamaica Blue Mountain, der mit vollem, leicht süßlichem Aroma begeistert. Kaufen könnt ihr alle Kaffees und Espressi in unseren Cafés oder im Online-Shop.

Wie würdet ihr euren Kaffeeklatsch außerdem pimpen? Was darf nicht fehlen? Oder würdet ihr einen anderen Röstzeit-Kaffee empfehlen? Sagt es uns in den Kommentaren!