Ihr seid neugierig, wer eigentlich alles hinter Röstzeit steht? Wer den leckeren Kaffee auswählt und röstet? Wer die leckeren Kuchen backt? Wer euch in unseren Cafés mit Kaffee, Kuchen, Snacks und einem Lächeln verwöhnt? Dann kommt unsere neue kleine Serie, in der wir euch unser Team vorstellen, ja genau richtig. Zum Auftakt haben wir uns mit Anaïs – sie arbeitet seit anderthalb Jahren in der Düsseldorfer „Röstzeit“ – auf einen Kaffee getroffen.

Wie viel Kaffee trinkst du am Tag?
Normalerweise eine große Tasse morgens zum Wachwerden. Aber bei der Arbeit werden es dann über den Tag verteilt gern mal mehr …

Was fasziniert dich so an Kaffee?
Ich finde die verschiedenen Zubereitungsarten und die dadurch entstehenden geschmacklichen Unterschiede immer wieder aufs Neue spannend: Die gleiche Kaffeesorte schmeckt ganz anders, wenn sie mit der Siebträgermaschine, per Handfilter oder in der Stempelkanne verarbeitet wurde.

Welches Dolci passt für dich am besten zu welcher Kaffeespezialität?
Meiner Meinung nach sind Muffins oder kleine Küchlein die beste Begleitung zum Kaffee. Obwohl der selbst gemachte Kuchen vom Chef auch immer hervorragend schmeckt.