Die „Perle Afrikas“ nannte Winston Churchill Uganda, „African Queen“ wurde hier gedreht – mit Humphrey Bogart und Katharine Hepburn in den Hauptrollen. Kein Wunder! Schließlich bot das Land mit seinen spektakulären Wasserfällen und dem Albertsee die perfekte Kulisse für Romantik und Ursprünglichkeit, für Schönheit und Gefahr. Dann kamen Idi Amin, Kindersoldaten, Chaos und Schrecken. Doch heute will Uganda an alte Zeiten anknüpfen. Und dazu gehört unverrückbar der Kaffeeanbau.

Zu 90 Prozent kommt aus Uganda Robusta-Kaffee, der hauptsächlich in der Nähe des Victoria-Sees angebaut wird. Nur 10 Prozent entfallen auf Arabica-Sorten, die ab Höhen von etwa 1.000 Metern in milden tropischen Lagen wachsen. Die finden sie vor allem am Mount Elgon an der Grenze zu Kenia und am Ruwenzori-Massiv. Und genau hier – in der Region Kasese nahe der Stadt Kyarumba – hat unser Kaffee des Monats seinen Ursprung: Die Kaffeesträucher gedeihen auf 1.400 bis 2.200 Metern in urwüchsiger Natur zwischen klaren Gebirgsseen, üppigen Urwäldern sowie Mandel-, Zitronen-, Oliven- und Eukalyptus-Bäumen, die den Pflanzen Schatten spenden. Nach der Reifezeit werden die Kaffeekirschen von Hand geerntet, nass aufbereitet, sonnengetrocknet und fair gehandelt. Alles selbstverständlich ganz biologisch.

Für die Hege und Pflege, Ernte und Aufbereitung der Kaffeepflanzen ist die Bukonzo Joint Cooperative verantwortlich, die 1999 gegründet wurde. Ihr Ziel ist, den armen, isolierten Bauerngemeinden im Bezirk Bukonzo zu helfen, die aufgrund von Krieg, Armut und ihrer abgelegenen Lage in der Vergangenheit wirtschaftlich an den Rand gedrängt wurden. Sie besteht aus derzeit 3.400 kleinen Plantagen, die zu 85 Prozent fest in Frauenhänden sind – von der Planung der Produktion bis zur Ernte. Frauen sind damit nicht nur Mithelfer, sondern Manager der Plantagen und bestimmen über Investitionen und Ausgaben. Dafür wurde die Kooperative vielfach ausgezeichnet, unter anderem 2015 mit dem Nachhaltigkeitspreis „Specialty Coffee Association of America“.

Daneben zählt der Kaffee der Bukonzo Joint Cooperative zu den besten aus Uganda. Mit seiner sehr feinen Säure, dem leicht süßlichen, vollmundigen Geschmack und den schokoladigen Aromen lässt er jedes Kaffeegenießerherz höherschlagen. Probieren könnt ihr ihn wie immer in unseren Cafés und Nachschub für zu Hause gibt es unter anderem in unserem Online-Shop.